2. Wilschenimschter Weißwurstfrühschoppen am Welzbach

 

Am Sonntag hieß es mal wieder rein in Dirndl und Loderhos´n und auf zum Wilschenimschter Weißwurstfrühschoppen am Welzbach.

 

Zahlreiche Gäste aus dem Bachgau ließen sich Weißwürste und Brez´n bei einem kühlen Weißbier schmecken – und das bei strahlendem Sonnenschein.

 

Vielen Dank an das Team der TV-Faschingsabteilung und an alle die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 


Welzbachfest 24.06.2017

Es ging rund am Welzbach!

Am 24.06.2017 fand das jährliche Welzbachfest am TV-Gelände in Wenigumstadt statt.

 

Dieses Jahr bekamen die Festbesucher wieder ein buntes Rahmenprogramm geboten.

Neben einem Aktiven-Turnier der HSG-Mannschaften gab es auch ein Jedermannturnier.

Natürlich in gewohnter Manier auf dem Beachhandballplatz.

Für die Kinder gab es eine Hüpfburg und zur Erfrischung auch ein überdimensonales Planschbecken.

Zu späterer Stunde öffnete wieder die TV-BAr und der Tag wurde abgerundet durch Livemusik von AkustivPOP.

 

Vielen Dank an alle die zum Gelingen des diesjährigen Welzbachfestes beigetragen haben.

Und auch die Presse war mit dabei.

Hier die Fotogalerie des Jedermann-Beachhandballturnieres bei Primavera24.

http://primavera24.de/galerie-welzbachfest-in-grossostheim/

 

 


Mitgliederversammlung 2017

Vorstandschaft mit neuen und alten Gesichtern

 

Wenigumstadt. (thro). In der Jahreshauptversammlung am Freitag wurde die Führungsmannschaft des Turnvereins Wenigumstadt neu gewählt. Vorsitzender Hermann Grimm der den Traditionsverein zehn Jahren führte  und sein Stellvertreter Herbert Schellenberger der über fünf Jahre im Amt war, standen aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl. Zum neuen Vorsitzenden wurde der bisherige Jugendleiter und Abteilungsleiter Turnen Claus Rauscher gewählt. Der Chef der Faschingsabteilung Daniel Fink fungiert künftig zusätzlich als Zweiter Vorsitzender. Dietmar Deboy, seit 1988 Hauptkassier, wird diese Funktion noch eine Periode ausführen. Nach neun Jahren wird Yvonne Geis von Denise Engel als Schriftführerin abgelöst. Den Wirtschaftsausschuss bilden Siegmar Nees, Herbert Schellenberger, Heike Rauscher und Sebastian Deboy. Kassenprüfer bleiben Reinhold Dier und Ralf Weinhold. Ergänzt wird die Vorstandschaft durch die Beiräte Cordula Faulhammer, Jürgen Ott, Thomas Spatz, Christoph Jörg, Nadine Müller und Nicole von Böhl, den Jugendleiter Andreas Hesbacher sowie die Abteilungsleiter Thomas Rath (Handball), Alexandra Friedrich (Turnen), Aziza Jakob (Leichtathletik), Erich Kirchner (Gesang), Daniel Fink (Fasching) und Hermann Grimm (Wandern).  Laut Kassier Dietmar Deboy sind die Finanzen trotz Investitionen im Vereinsheim geordnet. Im vergangenen Jahr konnte ein komfortabler Überschuss erwirtschaftet werden. Claus Rauscher berichtete von einer lebhaften Jugendarbeit. Ein Team von Eltern hätten die zahlreichen Aktionen wie das Kinderprogramm am Welzbachfest, das Zeltlager, die Familienausflüge in den Freizeitpark Lochmühle sowie Kanu & Camping und die Halloween-Party fantastisch unterstützt. Beim Kinderturnen bringt Nicole von Böhl die Kleinen auf Trapp. Turnen für Vorschüler bieten jetzt Manuela Hock und Maria Ballmann. Die beiden lösen Renate Wolf ab, die sich künftig vermehrt beim Erwachsenenturnen engagiert. Mangels verfügbarer Kapazität in der Wenigumstädter Turnhalle lasse sich das Turnangebot kaum noch ausweiten.

 

Für die Sommermonate stünden auf dem TV-Sportgelände weitere Angebote zur Verfügung bei denen es nicht nur um Leichtathletik gehen muss. Robert Knecht trainiere aktuell bis zu 22 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren in der Leichtathletik. Basketball kann ab sofort mittwochs ab 18.30 Uhr in der Turnhalle gespielt werden. Nach Aussage von Daniel Fink erlebt die Faschingsabteilung einen großen Aufschwung. Die Faschingssitzungen waren an beiden Tagen ausverkauft. Sehr erfolgreich sind wieder die After-Train-Party am Faschingssonntag und der TV-Kinderfasching am Rosenmontag gewesen. Die Nachwuchsgruppen werden künftig in eine Minigarde, Kinder- und Jugendgarde aufgeteilt um die Aufnahmekapazität zu erhöhen. Von der Wenigumstädter Faschingssitzung wurde eine DVD produziert die zum Selbstkostenpreis von 15 Euro abgegeben wird.

 

Laut Herbert Schellenberger sei der TV-Handball in der HSG Bachgau 08 in guten Händen. Vier Herren- und zwei Damenmannschaften sind im Spielbetrieb aktiv. Sensationell sei der Aufstieg der Damen in die Landesliga Hessen-Süd gewesen. Bei den Herren sei man von der Bezirksoberliga bis zur Bezirksliga C in allen vier Klassen vertreten. Im Jugendbereich habe man in allen Klassen Mannschaften im Spielbetrieb gehabt. Im Mini-Bereich tummeln sich 50 bis 60 Kinder in fünf Gruppen. In Wenigumstadts Turnhalle gibt es seit Jahren wieder eine Mini-Gruppe. Erich Kirchner bedauert, dass der TV-Männerchor unter der Leitung von Oliver Zahn wieder keinen  Zuwachs verzeichnen konnte. Mit 20 Sängern beteilige sich der Chor noch rege am kulturellen Leben. Bei 34 Proben habe man sich für die acht Auftritte im vergangenen Jahr vorbereitet.  Die Veranstaltung „Lieder beim Wein“ wird  am 21. Oktober  im Ambrosiushaus Pflaumheim stattfinden.   


Weihnachtsfeier war gestern...

2015 geht´s zum TVW Weihnachtstreff!

 

Besinnliche Stimmung beim Turnverein: Am vergangenen Sonntag lud der Turnverein alle Mitglieder, HSG´ler, Freunde und Bekannte an das Vereinsgelände zum ersten TVW-Weihnachtstreff ein. Das bunte Programm mit Krippenspiel der Kinder- u. Minigarde, Besuch des Weihnachtsmanns und Kinderkarussell wurde unter anderem musikalisch von den Wenigumstädter Musikanten begleitet. Großen Anklang fand auch die Losbude – hierfür bedanken wir uns bei den Sponsoren und Spendern Sebastian Apotheke, Weingut Lutz, Kelterei Petermann, Getränke Fleckenstein, Büchertreff, Brandschutz Häckert, Rauschers kleiner Hofladen, Brauerei Eder & Heylands, Indigo Fashion, Petermann PESÖ, Morhart GmbH, Schletts Eierlei, Salomon Hitburger, Taxi-Fäth, Zieger Landtechnik, Getränkemarkt Mosbach, Schüssler Autovermietung, P. König – Ideen in Filz, Ritter & Vogt, FINK Markisen Sonnenschutz, Metzgerei Frank Jörg, AOK Gesundheitskasse, Heizöl Rollmann, Thomas KFZ und der Torro GmbH Wenigumstadt. Danke auch an alle Helfer die zum Gelingen des Weihnachtstreffs beigetragen haben. Der Faschingsabteilung für die Organisation, Dekoration und die Werbung, Der Handballabteilung für den Auf- u. Abbau sowie Glühweinverkauf, den Turngruppen und dem ZUMBA-Team für den Dienst an der Waffel sowie Küchendienst, und natürlich unseren Alten Herren für das Bratwurst-Management. Und last but not least unseren zahlreichen Besuchern. Danke für diesen schönen ersten Weihnachtstreff.


die etwas andere Sitzung...

 

HIER gibt's alle Infos und den Bericht zur Faschingssitzung in der Turnhalle am 7. Februar.



Hermann Grimm bleibt Vorsitzender beim TV Wenigumstadt


Faschingsabteilung und TV-Garden im Aufwind


 


Wenigumstadt. (thro). In der Jahreshauptversammlung am Freitag wurde die Führungsmannschaft des Turnvereins Wenigumstadt weitgehend in ihren Ämtern bestätigt. Vorsitzender Hermann Grimm und sein Stellvertreter Herbert Schellenberger werden auch in den nächsten beiden Jahren den Traditionsverein führen. Auch die weiteren Funktionen konnten rasch besetzt werden. Dietmar Deboy bleibt Hauptkassier, die Schriftführung übernimmt weiterhin Yvonne Geis. Den Wirtschaftsausschuss bilden Siegmar Nees und Herbert Schellenberger. Kassenprüfer sind Reinhold Dier und Ralf Weinhold. Ergänzt wird die Vorstandschaft durch die Beiräte Cordula Faulhammer, Jürgen Ott, Thomas Spatz, Harald Musch, Aziza Jakob und Torben Pfundheller sowie durch die Abteilungsleiter Klaus Rühl (Handball), Claus Rauscher (Turnen und Jugendleiter), Sebastian Deboy (Leichtathletik), Erich Kirchner (Gesang), Daniel Fink (Fasching) und Andreas Lang (Wandern).  Laut Kassier Dietmar Deboy sind die Finanzen trotz größerer Investitionen wie die Toilettensanierung und die Erneuerung der Regenablaufrohre im Vereinsheim geordnet. Für dieses Jahr stünde noch die Deckensanierung im TV-Heim an. Sorgen bereitet der Vereinsführung die Unterhaltung des Außensportgeländes, da das große Areal für den aktiven Sportbetrieb nicht regelmäßig benötigt wird und die freiwilligen Helfer nicht jünger werden. Die Mitgliederzahl habe sich geringfügig um 19 Personen auf 703 Mitglieder erhöht. Claus Rauscher wird die Jugendarbeit neben den Turn-, Tanz- und Leichtathletik Angeboten künftig umfangreicher nach außen präsentieren. Mit Handzettel und auf der Homepage wird verstärkt für den Turnverein geworben. Mit den neuen Kursangeboten „Zumba & Piloxing“ sowie „Basketball + Fit ins Wochenende“ wurden die Angebote der Turnabteilung ausgeweitet. Im Kinderturnen sei Renate Wolf weiterhin Motor und Garant für den großen Zuspruch. Die „Pamperszwerge“ unter Nicole von Böhl werden ab März in eine zweite Gruppe geteilt. Mangels verfügbarer Kapazität in der Wenigumstädter Turnhalle lasse sich das Turnangebot kaum noch ausweiten.


Für die Sommermonate stünden auf dem TV-Sportgelände weitere Angebote zur Verfügung bei denen es nicht nur um Leichtathletik gehen muss. Im Frühjahr soll es einen Indoor-Spielpark in der Turnhalle geben. Während des Welzbachfestes im Juni ist ein Zeltlager für Kinder geplant. Der Familienausflug „Kanu & Camping“ wird Anfang August stattfinden.


Das Bobby-Car-Rennen am Krautfest, die Helloween-Party und die Familien-Weihnachtsfeier


stehen ebenfalls auf dem Jahresprogramm. Nach Aussage von Daniel Fink erlebt die Faschingsabteilung einen großen Aufschwung. Die Wilschenimschter Kostümsitzung am 7. Februar sei ausverkauft. Die After-Train-Party wird am Faschingssonntag wieder am TV-Heim über die Bühne gehen. Am Rosenmontag steigt ab 14 Uhr in der Turnhalle wieder der TV-Kinderfasching.  Erstmals habe man sich mit einem Stand am Weihnachtsmarkt beteiligt. Mit zwei Kindergarden und der großen TV-Garde unter Kerstin Trillinger habe man keine Nachwuchsprobleme. Laut Torben Pfundheller sei der TV-Handball in der HSG Bachgau 08 in guten Händen. Rund 200 Spieler würden in elf bis 14 Mannschaften von rund 15 Trainern betreut.  Erich Kirchner bedauert, dass der TV-Männerchor unter der Leitung von Oliver Zahn wieder keinen  Zuwachs verzeichnen konnte. Mit 19 Sängern beteilige sich der Chor noch rege am kulturellen Leben. Achtmal sei man öffentlich aufgetreten. Das „Frühjahrssingen“ und die Veranstaltung „Lieder beim Wein“ im Bachgauer Hof waren die Highlights des Jahres. Erhard Knecht versäumte keine der 37 Proben. Reinhold Jörg und Lothar Knecht fehlten nur zweimal. Der junge Chor „MasCHORlin“ ebenfalls unter Oliver Zahn besteht aktuell aus sieben Sängern. Derzeit würde das Männer-Kabarett-Stück „ReMANNzipation“ erprobt.                                                                                            


Foto: Thorsten Rollmann


TV-Männerchor Wenigumstadt im Haus für Senioren – St. Franziskus


Zur schönen Tradition geworden ist das Adventssingen des TV-Männerchors

Wenigumstadt im Haus für Senioren – St. Franziskus Großostheim am Freitag

letzter Woche. Unter der Leitung von Oliver Zahn, der auch am Flügel die knapp zwanzig

Sänger begleitete hatte der Chor im

Atrium die Bewohner, das Pflegepersonal sowie Angehörige und Gäste eine gute

halbe Stunde mit Advents- und Weihnachtsgesängen erfreut. Zu hören waren unter

anderem die kleine Adventskantate „Öffnet die Tore“ von Robert Bauch sowie das

tschechische Adventslied „Seht, die gute Zeit ist nah!“. Auf seiner kleinen

Europareise führten die Sänger mit „In nächt`ger Stille“ zuerst nach Polen und

mit „Haben Engel wir vernommen“ weiter nach Frankreich. Kindheitserinnerungen

erwachten bei den Heimbewohnern als die weltbekannten Weihnachtslieder „Leise

rieselt der Schnee“, „Süßer die Glocken

nie klingen“ und „Alle Jahre wieder“ erklangen. Mit der alten Volksweise

„Fröhliche Weihnacht überall“ und „Wir wünschen euch frohe Weihnacht und ein

gutes neues Jahr“ verabschiedete sich der Chor. Eveline Ehmann vom Haus St.

Franziskus dankte dem TV-Männerchor für die schöne Darbietung und hofft auf ein

Wiedersehen im nächsten Jahr.

Foto: Thorsten Rollmann




Ehrungen beim

TV-Männerchor Wenigumstadt

Wenigumstadt. (thro).


Während eines vorweihnachtlichen

Abends im Bachgauer Hof hat der TV-Männerchor Wenigumstadt zwei langjährige

Sänger mit einer Dankurkunde und einem Präsent geehrt. Chorleiter Oliver Zahn

(rechts) und Laudator Karl-Heinz Schmidt (links) würdigten die Verdienste von

Horst Römer (Zweiter von links) für 55-jähriges Singen sowie des Abteilungsleiters Gesang im Turnverein Erich Kirchner (Zweiter von rechts) für 25-jährige Chorzugehörigkeit. Horst Römer war im Alter von 19 Jahren zum Chor gekommen. Zehn Jahre später übernahm er das Amt des Notenwarts, das er insgesamt 25 Jahre lang ausübte. Als Tenor-Solist war Römer schon mehrfach zu hören. Erich Kirchner steht dem TV-Männerchor seit 20 Jahren als Abteilungsleiter vor. Der Chor dankte ihm für seine vielfältigen Dienste die er oft im Hintergrund ohne viel Aufsehen vorbildlich erledige. Die besinnliche Feier in der Weihnachtsgedichte und Weihnachtsgeschichten vorgetragen

wurden, hatte der TV-Männerchor mit weihnachtlichen Gesängen umrahmt.  Foto: Thorsten Rollmann



Halloween Party 2014

Die geführten Klingeltouren durch Wenigumstadt fanden am 31. Oktober 2014, am Abend vor Allerheiligen, großen Anklang bei Jung und Alt.

Bei Kürbissuppe, Hotdog, Brezel & Co. fanden sich viele Interessierte zu der vom Turnverein Wenigumstadt veranstalteten Halloween-Party ein. Schaurig-Schön mit vielen kleinen Lichtern und Girlanden geschmückt, einem lodernden Lagerfeuer und zu Halloween passender Musik machte das Grusel-Gewusel am TV-Heim für Groß & Klein zu einem unvergesslichen Abend. Die dort stattfindende Halloween-Party war Start- und Endpunkt der begleiteten Klingeltouren. Viele kleine Gespenster, Vampire, Hexen und andere Geisterwesen zogen von Haus zu Haus um deren Bewohner zu erschrecken. An acht ganz besonders gruseligen Häusern wurden jedoch die Besucher erschreckt. Die Zuvor ausgewählten Grusel-Häuser boten den Besuchern ein schaurige schönes Halloween-Spektakel. Gruselige Clowns, fliegende Gespenster, riesige Spinnen, eingemachtes Getier, Grabsteine und Friedhofsatmosphäre sowie eine echte Hexe machten mächtig Eindruck auf die Klingeltourer. An den Grusel-Häusern erhielten die Besucher, ganz nach den traditionellen Bräuchen, ein kleines Geschenk um die heimsuchenden Geisterwesen zu besänftigen. Diese Geschenktütchen enthielten neben einigen Süßigkeiten auch Informationen zum Turnverein Wenigumstadt 1902 e.V. und dessen vielfältigen Sportangebot.

Wer in der kalten Jahreszeit Angst vor zu vielen Keksen & Gemütlichkeit hat, der sollte eines der vielen Sportangebote des Turnvereins auswählen und einfach ausprobieren!

Die neugestaltete Internetpräsenz des TV-Wenigumstadt bietet reichliche Informationen. Schau rein! Sei dabei! Mach Sport! Bleibe fit!

 

Ein ganz besonders herzliches Dankeschön an alle Helfer, Freiwilligen und Akteure die dazu beigetragen haben, den Abend des 31.Oktober 2014 in Halloween zu verwandeln!

Auch im nächsten Jahr werden wieder helfende Hände und gruselige Häuser benötigt um unseren jüngsten Mitgliedern und dem ganzen Ort einen unvergesslich gruseligen Abend zu bieten.



Familien-Kanu-Tour 2014

Der TV-Wenigumstadt bot seinen Mitgliedern Ende August zum ersten Mal ein sportlich aktives Wochenende mit Camping & Kanutour an der Lahn. Die zahlreichen Teilnehmer, Familien und auch einzelne Mitglieder des Turnvereins, fanden sich bereits an einem Freitagabend am Campingplatz in Wetzlar ein.

Nachdem die Zelte und Wohnmobile zu einem gemütlichen Lager herreichtet wurden, begann der Ausflug mit einem wärmenden Lagerfeuer. Die Kinder konnten den Campingplatz Wetzlar und die nähere Umgebung erkunden, die Großen genossen das gemütliche Lagerfeuer, bevor es dann in die Schlafsäcke für die Nacht ging.

Nach einem stärkenden Frühstück und der Zubereitung eines Lunchpaketes für den anstehenden Tag auf und an der Lahn, fuhren alle Teilnehmer gemeinsam zum Startpunkt der Kanutour. Die eintägige  Kanutour führte vom 2. Wehr in Gießen über eine ausgedehnte Mittagspause am Rastplatz Atzbach zurück nach Wetzlar. Unterwegs haben die Teilnehmer einige Hindernisse wie z.B.  zwei Bootsgassen und zwei Schleusen überwinden müssen. Leider forderte die zweite Bootsgasse sogleich ihren Tribut und wässerte eines der Boote. Mit nasser Kleidung und kleinem Schrecken retteten sich alle ans sichere Ufer. Dank der Hilfe und schnellen Reaktion aller Mitreisenden gab es keine größeren Verluste. Nach dem Ausleeren des Kanus ging es mit frischer und trockener Kleidung weiter flussabwärts.

Bei der Mittagspause am Rastplatz in Atzbach trafen die Teilnehmer auf das nebenher fahrende Auto samt Versorgungsteam. Mit reichlich Speis & Trank ließ es sich in der Augustsonne sehr gut aushalten. Nach der ausgedehnten Mittagspause setzten die Kanuten ihre Tour problemlos in Rekordzeit fort. Glücklicherweise erreichten sie die Kanustation von Kanu Lahn-Dill in Wetzlar gerade noch rechtzeitig, bevor der Wetterumschwung einsetzte. Nach einem kurzen Regenschauer ging es dann wieder zurück zum Campingplatz in Wetzlar.

Ein Feuer fürs abendliche Grillen wurde schnell entfacht. Ein weiterer Abend mit guten Gesprächen und gemütlichem Beisammensein begann. Die Kinder genossen erneut ihre Freiheit auf dem Gelände des Campingplatzes und sammelten kleine Stöcke um das spätere Lagerfeuer zum Flackern zu bringen. Auch am Samstagabend wurde es spät beim TV-Wenigumstadt. Erschöpft von dem aufregenden Tag schlüpften die Teilnehmer in Ihre Schlafsäcke.

Der Sonntagmorgen wurde wieder mit einem reichhaltigen Frühstück begonnen. Die frühe Morgensonne trocknete die von der Nacht feucht gewordenen Zelte schnell ab und brachte erneut gute Laune ins Lager. Nach dem ausgedehnten Frühstück ging es teilweise zu Fuß und teilweise mit dem Fahrzeug in die Wetzlarer Altstadt. Dort besichtigten die Teilnehmer die wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten der historischen Stadt. Neben der alten Lahnbrücke, dem Dom und den vielen kleinen Gassen mit ihren Fachwerkhäusern führte die Stadtführung auch an Teilen des dort aufgebauten Optikparcours und einigen Museen vorbei.

Am späten Mittag wurde die Heimreise nach Wenigumstadt angetreten.

 

Das sportlich aktive Wochenende mit Camping & Kanutour sowie etwas Kultur kam bei den Teilnehmern sehr gut an. Sicher wird der TV Wenigumstadt auch im nächsten Jahr ein Wochenende mit Kanutour für seine Mitglieder und deren Familien & Freunde anbieten.